dä Diesel



Einmalige Reise durch die 1920er Jahre

Dieselelektrischer Triebwagen BCFm 2/4 Nr. 56 aus dem Jahr 1929

Der BCFm 2/4, genannt der 'Diesel' mit Baujahr 1929 ist heute in seiner Art wohl weltweit einmalig, sozusagen ein Kraftwerk auf Schienen. Angeschafft wurde er zusammen mit einem weiteren Exemplar durch die Appenzeller Bahn, weil im 1. Weltkrieg und danach in der Weltwirtschaftskrise die Kohle für die Dampfloks so teuer war, dass der Betrieb eingeschränkt werden musste. Wegen der klammen Finanzen kam eine Elektrifizierung damals nicht infrage. Im Jahre 1933 erfolgte sie dann aber doch eher unerwartet rasch. Der Dieseltriebwagen wurde damit zum Reservefahrzeug und nur noch selten eingesetzt. Er befindet sich deshalb in einem absolut unverändert originalen Zustand.

Heute ist er als exklusives Nostalgiefahrzeug im Einsatz, an dem nicht nur Technikfans Freude haben.

 

Leistungen

  • Extrazug
  • Bei grösseren Gruppen in Verbindung mit den Säntisbahnwagen C 13 /C 14
  • oder mit dem Buffetwagen C4
  • Einfacher Apéro/Imbiss möglich

Einsatzstrecke

  • Gossau - Appenzell - Wasserauen

Plätze Triebwagen

  • II. Klasse (Polstersitze) 6
  • III. Klasse (Holzbänke) 24

Rahmenprogramm

Die Fahrt im Bistrowagen lässt sich ideal mit Ihrem gewünschten Rahmenprogramm verbinden.
Hier einige Ideen als Inspiration:

  • Verschiedene Dorfführungen in Appenzell
  • Besichtigung einer lokalen Unternehmung (Alpenbitter, Brauerei Locher, Mineralquelle Gontenbad)
  • Diverse Workshops wie Sing- und Jodlerkurse
  • Besuch des attraktiven Bahnmuseums in Wasserauen
  • Apéro im nostalgischen, heimeligen Bahndepot in Wasserauen
  • Fahrt mit einer Luftseilbahn
  • Ungezählte längere oder kürzere Wanderungen

Gerne unterbreiten wir Ihnen einen zu Ihren Vorstellungen passenden Vorschlag.

 

Miete:

pauschal für den Triebwagen

ab CHF 2'150.-